Nicht nur innerhalb des Hauses gibt es wertvolle Güter, die man vor Diebstahl schützen muss. Auch außerhalb der eigenen vier Wände, z.B. im Garten oder auf der Terrasse, befinden sich oftmals äußerst hochwertige Gartenutensilien und Gartengeräte, die vor Dieben geschützt werden sollten.
In diesem Beitrag möchten wir erklären, welche Möglichkeiten es gibt, um teures Gartenequipment vor ungewolltem Fremdzugriff zu sichern und ein paar nützliche Tipps geben, die Dieben ihre Arbeit sicherlich erschweren werden.

Den Garten vor Fremdzutritt schützen

Wer vorhat seinen Garten effektiv gegen Diebe zu schützen, der sollte in erster Linie dafür sorgen, dass der Gartenbereich vor Fremdzutritt gesichert ist. Eine sichere und stabile Schutzbarriere und Abschottung kann äußerst effektiv sein, um Dieben das Betreten des Gartens merklich zu erschweren.

Am besten eignet sich dafür ein stabiler Zaun. Dieser sollte unbedingt aus einem festem und unbiegsamen Material (z.B. aus dicken Metallstreben) und im Idealfall auch blickdicht sein. Zudem muss der Zaun auch ausreichend hoch sein, damit er vom Einbrecher nicht so einfach überwunden werden kann. Der Garteneingang sollte immer mit einer stabilen und abschließbaren Tür gesichert werden.

Ein auf diese Weise gesicherter Garten wird es potenziellen Dieben erheblich erschweren, den Gartenbereich zu betreten und diesen auch (schnell) wieder zu verlassen. Da Diebe in der Regel unter Zeitdruck arbeiten, wird sie diese schwer überwindbare und schlecht einsehbare Barriere sicherlich bereits im Vorfeld vom Einbruch abhalten.

Möglichkeiten teure Gartengeräte vor Diebstahl zu schützen!

Innerhalb des Gartenbereichs sollten die teuren Gartengeräte wie (z.B. elektr. Kettensägen, Rasenmäher, Pumpen etc.) zusätzlich vor Diebstahl geschützt werden. Am besten eignen sich für den Schutz folgende Möglichkeiten:

Ein abschließbares Gartenhaus

Ein Gartenhaus kann sehr nützlich sein, um darin die teuren Gartengeräte zu verstauen und sie effektiv vor Diebstahl zu sichern. Es ist jedoch unbedingt darauf zu achten, dass das Gartenhaus  aus einem stabilen und ausreichend dickem Material besteht und – im Idealfall mehrfach – abschließbar ist.

Und auch wenn es zwar optisch schöner aussieht, wenn das Gartenhaus Fenster besitzt – es sollte möglichst darauf verzichtet und ein Modell ohne Fenster gewählt werden. Fenster aus Glas stellen immer eine potenzielle Schwachstelle dar, da sie einfach eingeschlagen werden können und einen einfachen Zugang in den geschützten Bereich ermöglichen.

Die Verarbeitung der Verbundstellen am Gartenhaus sollte sauber und ordentlich umgesetzt werden. Es dürfen keinesfalls Lücken zwischen den Holz-Verbindungen vorhanden sein, die die Möglichkeit zum Ansetzen einer Brechstange bieten. Auch die Tür sollte fest und eng am Gartenhaus anliegen, damit sie nicht so leicht ausgehoben werden kann.

Eine abschließbare Gartenbox

Alle wertvollen Deko-Artikel und Gartenkleingeräte (wie z.B. Laubbläser, Handsägen, Bohrmaschinen etc.) können in einer abschließbaren Gartenbox/Auflagenbox untergebracht werden.

Bei der Auswahl der Gartenbox sollte man darauf achten, dass der Behälter aus einem stabilem Holz- oder Metall-Material besteht. Der Deckel sollte eng auf dem Behälterkorpus aufliegen und es dürfen keinerlei Lücken vorhanden sein, in die man eine Hand oder eine Brechstange einführen könnte. Der Deckel sollte mit einem stabilen und fest montierten Schließmechanismus gesichert werden (im Idealfall mit einem Zylinderschloss oder Vorhängeschloss).

Auf Auflagenbox-kaufen.de werden viele moderne Gartenboxen vorgestellt und detailliert beschrieben. Zahlreiche der dort vorgestellten Modelle verfügen über eine integrierte Schließvorrichtung und eignen sich somit ideal zur Sicherung von Gartenzubehör und Gartengeräten.

Weitere Schutzmaßnahmen um den Garten zu sichern

Nachfolgend finden Sie noch weitere Schutzmaßnahmen, mit denen sich der eigene Garten zusätzlich schützen lässt:

– Ein wachender Hund

Ein wachender Hund kann sehr effektiv dabei helfen, potenzielle Einbrecher (und auch neugierige Nachbarn) aus dem eigenen Garten fernzuhalten. Er sollte möglichst so abgerichtet werden, dass er laut bellt, sobald sich eine unbekannte Person dem eigenen Gartenbereich nähert.

– Eine (sensorgesteuerte) Lichtanlage

Da potenzielle Diebe und Einbrecher in der Regel das Licht scheuen und gerne im Schutz der Dunkelheit arbeiten, ist es immer empfehlenswert, den gesamten Gartenbereich – samt Gartenhaus und Gartenboxen – über die ganze Nacht gut auszuleuchten. Wem der Stromverbrauch hierfür zu teuer ist, der kann auch zu einer sensorgesteuerten Lichtanlage greifen, die plötzlich das Licht einschaltet, sobald ein Bewegungsmelder (z.B. durch das Vorbeilaufen) aktiviert wird.

Fazit

Auch der Gartenbereich bietet immer ein potenzielles Einbruchs- und Diebstahlrisiko, da sich dort in der Regel oft viele teure Gartengeräte, Deko-Utensilien und Möbel befinden. Mit ein paar einfachen Methoden, Tricks und Schutzmaßnahmen lassen sich diese jedoch sehr effektiv vor dem ungewollten Fremdzugriff schützen.